Wie durch Handarbeit ein Kunststück entsteht.

Handsatz und Letterpress.

Druckfarbe

Da der Druck des hace1900 im klassischen Letterpress-Verfahren (zu deutsch Hochdruck oder Buchdruck) erfolgt, werden dafür spezielle Druckformen benötigt. Die sogenannten Klischees stellen die Negativform der Wochentage, Monate und Kalenderzahlen dar. Die verschiedenen Klischees werden je nach Tag unterschiedlich zusammengestellt und müssen jedes Jahr aufs Neue miteinander kombiniert werden. Durch den direkten Kontakt der Druckformen mit dem Papier entsteht hier ein besonderer haptischer Eindruck: die Schrift wird fühlbar.

  • Letterpress Tage
  • Letterpress Ziffern
  • Ziffern Tage

Die bereits 1969 gebaute und damals sehr beliebte Druckmaschine, der sogenannte "Original Heidelberg Zylinder", kann durch das Maximalformat bedingt vier Kalenderblätter auf einen Papierbogen drucken. Dafür werden die einzelnen Tage abhängig von den nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehenden Klischees miteinander kombiniert. Die Produktion von Sonn- und Feiertagen erfolgt separat, da diese in Rot und nicht in Schwarz gedruckt werden.

  • Bogenzähler
  • Schalter
  • Druckfarbe
  • Zylinder
  • Bogen
  • 120 Jahre Heidelberg
Aufhangschnur

Ein aufwendiges Sortieren.

Zusammentragen

Sobald die Farbe auf den fast einhundert verschiedenen Druckbogen getrocknet ist, werden diese zu Einzelblättern geschnitten und anschließend zusammengetragen. Dies bedeutet, dass die Drucke das Kalenders in der richtigen Reihenfolge sortiert stapelweise aufeinander gelegt werden.

  • Zusammentragen
  • Schalter
  • Ansaugen
  • Bogen sortieren
  • Zusammentragen
Holzschild

Veredelung durch feinstes Holz.

Sind alle Blätter des Kalenders zusammen­getragen, werden sie auf einem stabilen Rückenkarton mittels zweier Schrauben befestigt. Ein aus Birkenholz gefertigtes Schild bildet den Kopf des Kalenders. Es kann bei Bedarf mit einem individuellen Eindruck versehen werden und entsteht ausschließlich in Handarbeit. Dabei wird das Holz gesägt, gefeilt, geschliffen und anschließend in mehreren Durchgängen gebeizt und poliert, bis Glanz und Haptik den Anforderungen genügen. Eine langwierige Arbeit, die bereits im Sommer beginnt.

  • Holzschild
  • Holzschild
  • Beize
  • Pinsel
  • Pinsel
  • Schleifpapier
  • Skizze
  • Kreissaege
Verschraubung

Dabei sein.

Sie interessieren sich für die aufwendige Produktion des hace1900? Kontaktieren Sie uns per E-Mail und vereinbaren einen Besuch! Eine Übersicht unserer Ansprechpartner finden Sie hier.